Nation in Konflikt, Gender in Konflikt. Wie reflektieren syrische Aktivistinnen durch den Bürgerkrieg infrage gestellte Geschlechtsidentitäten?

Sophie Petzelberger

Abstract


Narrative von Nation und Geschlechteridentitäten stehen in multidimensionalen Wechselbeziehungen. In Zeiten nationaler Konflikte werden diese Narrative neu erzählt und möglicherweise nachhaltig umgeschrieben. Dieses Paper betrachtet Syrien als ein aktuelles Fallbeispiel solcher Aushandlungen. Es ruft dazu auf, Anthropologie feministisch und postkolonial zu gestalten und stellt die Stimmen fünf syrischer Frauen, welche als politische Aktivistinnen sprechen, als primäre Forschungsquellen in den Fokus.

Schlagworte


Geschlechtsidentität; Nation; Syrien

Volltext:

PDF (English)


DOI: https://doi.org/10.15203/momentumquarterly.vol6.no1.p17-27

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.