Philanthrokapitalismus: Intransparente Machtausübung durch große U.S. Stiftungen

Kerstin Plank

Abstract


Dieses Paper behandelt Aspekte des modernen Konzeptes „Philanthrokapitalismus“. Der Fokus liegt dabei auf dem karitativen Engagement nordamerikanischer Milliardäre und den Strategien, durch die diese mithilfe von Stiftungen Macht ausüben können. Der erste Abschnitt beschäftigt sich mit dem derzeitigen Aufstieg des Philanthrokapitalismus. Der zweite Teil zeigt auf, wie Wohltäter und Wohltäterinnen ihre persönlichen und beruflichen Interessen fördern können.

Schlagworte


Philanthropie; Philanthrokapitalismus; Hegemonie; Gates

Volltext:

PDF (English)


DOI: https://doi.org/10.15203/momentumquarterly.vol6.no3.p203-209

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.