OJS - Uni Innsbruck


"Einleitung" in den "Einstellungen der Website"

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle(s)

historia.scribere


Zur Zeitschrift | Aktuelle Ausgabe | Sich registrieren

ATeM Archiv für Textmusikforschung

ATeM ist eine kulturwissenschaftliche Fachzeitschrift, die sich aus einer interdisziplinären Perspektive der Erforschung der vielfältigen Verbindungen von Text und Musik widmet. Damit sind sowohl populärkulturelle Genres gemeint (vom klassischen Chanson bis zum Rap, vom Volkslied bis zum Schlager, von der Musikrevue bis zur Filmmusik) als auch Formen der klassischen Musiktradition wie Madrigal, Oper oder Operette und Mischformen wie das Musical oder die Zarzuela, die sich zwischen Hoch- und Populärkultur ansiedeln. Hinsichtlich der zeitlichen Dimension interessieren Beiträge zu allen Epochen, insbesondere aber zum 20. Jahrhundert und zur Gegenwart; in kulturräumlicher und sprachlicher Hinsicht liegt der Schwerpunkt auf der gesamten (auch außereuropäischen) Romania.

ATeM ist das Publikationsorgan des Archivs für Textmusikforschung, das seit 1986 am Institut für Romanistik der Universität Innsbruck beheimatet ist. Es führt das von 1998 bis 2015 in Papierform erschienene Bulletin des Archivs für Textmusikforschung (BAT) fort. Die wissenschaftlichen Artikel werden einem anonymisierten Begutachtungs­verfahren unterzogen.

ATeM erscheint einmal jährlich im Monat November oder Dezember. Alle Beiträge für die jeweilige Jahresaus­gabe sind bis zum 30. Juni bei der Redaktion in elektronischer Form und unter Berücksichtigung der Richtlinien zur Manuskript-erstellung einzureichen. Sie können in Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch oder gegebenenfalls in Englisch verfasst sein. Verweise auf musika­lische Beispiele oder Belege können in Form von online aufrufbaren Hörzitaten integriert werden.

Zur Zeitschrift | Aktuelle Ausgabe | Sich registrieren

Current Issues in Sport Science (CISS)

The Official Journal of the Sport Scientific Societies of Austria and Switzerland.

Zur Zeitschrift | Aktuelle Ausgabe | Sich registrieren

SOZIOLOGIE IN ÖSTERREICH - INTERNATIONALE VERFLECHTUNGEN (Hg. Helmut Staubmann)

Kongresspublikation der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie - OpenAccess Publikation zum Österreichischen Soziologie Kongress 2015
DOI 10.15203/3122-56-7

 

Dies ist ein OpenAccess Publikationsprojekt für Vortragende des Österreichischen Soziologie Kongresses 2015. Beiträge wurden in einem Review-Verfahren zur Publikation freigegeben. Jeder veröffentlichte Aufsatz ist durch einen eigenen DOI (digital object identifier) identifiziert. Die Verlagsabwicklung erfolgte über den Verlag der Universität Innsbruck, der iup (innsbruck university press), die Redaktionsarbeit wurde vom Kongressbüro bzw. dem Präsidenten 2013-2015 der ÖGS (Helmut Staubmann) abgewickelt. Es gibt auch einen gedruckten Band aller Beiträge (ISBN 978-3-903122-56-7).

Die technische Umsetzung erfolgt mit der webbasierten open-source-Software OJS (Open Journal System), die für die Zwecke des Österreichischen Soziologie Kongresses adaptiert wurde. Aus Mitteln des Soziologie Kongresses 2015 finanziert, mit Unterstützung der Fakultät für Politikwissenschaft und Soziologie, des Instituts für Soziologie sowie des Vizerektorats für Forschung (alle Universität Innsbruck).

Zur Zeitschrift | Aktuelle Ausgabe | Sich registrieren

Journal of Statistical Software

Established in 1996, the Journal of Statistical Software publishes articles, book reviews, code snippets, and software reviews on the subject of statistical software and algorithms.  The contents are freely available on-line.  For both articles and code snippets the source code is published along with the paper.

Zur Zeitschrift | Aktuelle Ausgabe | Sich registrieren

Musicologica iuvenis

Zur Zeitschrift | Aktuelle Ausgabe | Sich registrieren

Innsbrucker Germanistische Elektronische Lektüren

Diese elektronische Zeitschrift, die einmal jährlich online erscheinen soll, hat sich zum Ziel gesetzt, exzellente Proseminar-, Seminar- und Bachelor-arbeiten zu veröffentlichen.

Die Zeitschrift will einerseits Studierenden eine Plattform bieten, um die im Laufe ihres Germanistikstudiums verfassten Arbeiten einem breiteren Leserkreis zugänglich zu machen und dabei erste Erfahrungen im  wissenschaftlichen Publizieren zu machen. Andererseits soll die Sammlung vorbildlicher Beispiele aber auch anderen Studierenden Orientierung bieten.

Zur Zeitschrift | Aktuelle Ausgabe | Sich registrieren

Test

Nur eine Test-Zeitung, damit diverse Sachen getestet werden können

Zur Zeitschrift | Aktuelle Ausgabe | Sich registrieren